Herr Schleinig

Halt an deiner/meiner Liebe fest.

Manche Tage wiegen schwer wie Felsen. Abends spürst Du den Asphalt eigener Mühen. In närrischen Worten, ihr Echo in allen Gassen. In jenen wüsten Tagen unseres Lebens. Sie zeigen uns Lyrikclips und Katzenbilder. Das Valium des kleinen Mannes, wenn er nichts zum Lachen hat. Wir könnten kotzen, als sie wieder nach uns rufen. Im Bett. Dann liegen wir Kopf an Kopf und die Welt ist klein. Besteht nur aus uns Zweien.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Januar 22, 2014 um 7:28 am veröffentlicht und ist unter Uncategorized abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Ein Gedanke zu „Halt an deiner/meiner Liebe fest.

  1. He, nix gegen Katzenbildchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: