Herr Schleinig

Wenn ich könnte.

Tage und Wochen im Abstieg. Der Gipfel im Nebel, soll da bleiben. Lieber nicht zurück. Dann und wann. Ein Raunen in der Menge der Unsicherheit. Blitze reißen aus dem Takt. Leuchten in den Tag, wo die Nacht zu schlafen versucht. Deine Stimme, irgendwo, nicht deutlich genug. Was Du sagen möchtest, fällt zu Boden. Eine Sekunde wird sie schwächer. Flüstert nicht mehr. Wenn ich könnte, hätte ich sie gehört.

(Auszug aus dem Comic CASH)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Juli 23, 2013 um 10:06 pm veröffentlicht und ist unter Uncategorized abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: