Herr Schleinig

Zweinulleinsdrei

Fünf Tage Probe und bereits erste Blessuren. Nie stand ein Jahr unter eisiger Beobachtung. Ich. Fassung schwer bewahrend, ohne voreilige Schlüsse ziehend, Revier absteckend. Noch kein Jahr, um verborgene Schätze zu heben, auf den Kopf zu stellen, den Kreis aufzubrechen. Schon jetzt schlagen Gefühle ein. Regentropfen auf mein Haupt. Meine Nerven vibrieren wie die Saite einer alten Klampfe. Ich warte. Bis dass die Herzrosen wieder blühen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Januar 5, 2013 um 6:35 pm veröffentlicht und ist unter Zwischenruf abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: