Herr Schleinig

mea culpa.

„Ich singe ins Nichts. In endlose Leere, nur dunkles Geheimnis. Erdrückende Schwere. Ich träume wahnsinnige Träume von Gnade und Verzeihen. Erhabene Momente für die Ewigkeit.“ (BO/MP)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Oktober 16, 2012 um 5:35 pm veröffentlicht und ist unter Uncategorized abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: