Herr Schleinig

Was für ein Vertrauen

Man ist verrückt, aber klug zu verstehen. Das Glück ist mit uns. Leise schunkelt die Boje am Uferrand. Ich dachte, ich hätte es gesehen, das Funkeln, zwischen den Scheuklappen. Mehr Scheu als Klappen. Doch begierig zu wissen. Woher? Wohin? Warum? Worte verhallen, schwingen mit dem Wind. Nach Gesagtem, was wichtig ist und was hilft. Ich erweise Dir die Ehre mit einem Überschwang Vertrauen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am Mai 22, 2012 um 9:06 pm veröffentlicht und ist unter Zwischenruf abgelegt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: